Moorea Reisen | Traumferien auf der vulkanischen Insel vor Tahiti

Der Pazifische Ozean ist ein Gigant unter den Meeren. Er umspannt fast die Hälfte unseres Erdballs. Und immer wieder erheben sich aus dem Blau der Unendlichkeit Inseln - geboren von den Vulkanen oder von den Korallen des Meeres. Auch auf der Südsee-Insel Moorea muss es eine feurige "Geburt" gegeben haben, denn die gezackten Giganten bewegen sich in eine Höhe von mehr als tausend Metern. Moorea ist der Nachbar von Tahiti mit einer sechzig Kilometer langen geteerten Strasse, die sich auch mit einem Mountainbike problemlos befahren lässt. Dank der markanten Konturen der Berge zählt Moorea zu den malerischsten Inseln der Südsee. Zahlreiche Legenden werden von Generation zu Generation überliefert. So soll der Berg Rotui der Aufenthaltsort der Verstorbenen sein. Lassen Sie sich von uns eine individuelle Moorea Reise zusammenstellen!

Kategorien:        
Gefundene Angebote: 9

ab CHF 98.- pro Person

Kleine, familiäre Pension mit schöner Sicht auf die Lagune von Moorea.

ab CHF 111.- pro Person

Sympathische kleine Bungalow-Anlage mit lockerer Atmosphäre, ideal für unabhängige Gäste.

Tipp

ab CHF 136.- pro Person

Boutique-Lodge an schöner Lage direkt an der Lagune, ideal für unkomplizierte Gäste und Ruhesuchende.

ab CHF 99.- pro Person

Familiäre Boutique-Lodge mit schöner Meersicht und einer kleinen Gartenanlage, die zum Entspannen einlädt.

ab CHF 115.- pro Person  

In einem grossen tropischen Garten und direkt am Meer gelegenes Hotel - sympathische Atmosphäre und hervorragende Küche.  

ab CHF 220.- pro Person

Überschaubares Erstklassresort viel polynesischem Flair.

ab CHF 354.- pro Person

Das luxuriöse Hotel befindet sich an einem schönen Sandstrand im nördlichen Teil der Insel.

ab CHF 265.- pro Person

Das erstklassige Resort bietet französisch-eleganten Komfort mit typisch polynesischen Stilelementen und eine exzellente Küche.  

ab CHF 237.- pro Person

In einer grossen Garten- und Lagunenanlage gelegenes Resort mit ungezwungener Atmosphäre.

Ferien auf Moorea - in den Wassern der Cook-Bucht spiegeln sich die Felsspitzen

Die Cook-Bucht auf Moorea gilt als Sinnbild vollkommener landschaftlicher Schönheit. Sie wird überragt von den Felsspitzen des Piton, die sich im dunklen Wasser der Lagune widerspiegeln. Einst war die Insel unter dem Namen Aimeo auf den Seekarten verzeichnet. Den heutigen Namen erhielt Moorea von einem Hohepriester. Die Insel war der Sitz der Königsfamilie von Pomare. Moorea ist bekannt für seine zuckersüssen Ananas und für die lebensbejahenden Menschen, die hier leben. Das Korallenriff, das das Eiland umgibt, wird lediglich von einigen befahrbaren Passagen unterbrochen und ist der Tummelplatz einer interessanten Unterwasserwelt. Taucher und Schnorchler finden hier paradiesische Zustände.